Alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Deklaration

auch: Erklärung; engl.: Declaration.
Menschenrechtliche Erklärungen legen vereinbarte Normen fest. Erklärungen der Vereinten Nationen, wie z.B. zum Recht auf Entwicklung oder zu Rechten von Menschenrechtsverteidiger/innen, sind einflussreich, aber rechtlich nicht bindend.

Dekolonialisierung

auch: Entkolonialisierung.
Der Begriff Entkolonialisierung bezieht sich auf einen Prozess, bei dem nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst Indien (1947), dann Indonesien (1949) und später die Kolonien in Afrika ihre Selbständigkeit von ihren vormaligen Kolonialmächten erlangten. Zwischen 1943 und 2002 erlangten 120 weitere ehemalige Kolonien ihre Unabhängigkeit.

Dependenztheorie

Die Dependenztheorie (von span. dependencia = Abhängigkeit) ist eine Mitte der 1960er Jahre in Lateinamerika entstandene Theorierichtung, welche sich mit dem Problem der Unterentwicklung der Entwicklungsländer beschäftigte. Aus Sicht dieser Theorie resultiert die Unterentwicklung der Entwicklungsländer aus ihrer Abhängigkeit von den Industrieländern. Damit stellte sie sich der bis dahin vorherrschenden Annahme der Modernisierungstheorie entgegen, welche die Ursachen von Unterentwicklung in innergesellschaftlichen Probleme der Entwicklungsländer verortete. Bekannte Vertreter der Dependenztheorie sind André Gunder Frank, Raúl Prebisch und Dieter Senghaas sowie Samir Amin.

Deprivation
(Psychologie) Mangel, Verlust, Entzug von etwas Erwünschtem
Alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z